Marktbericht 1. Quartal 2024

Moderne Erscheinungen

Hamburg, den 5. April 2024

Ende März wurde der Gründer der früheren Handelsplattform für Kryptowährungen „FTX“, Samuel Bankman-Fried zu 25 Jahren Gefängnis verurteilt. FTX war 2019 von Bankman-Fried gegründet worden, doch nach einem imposanten Aufstieg fiel die Plattform im November 2022 jäh in sich zusammen und es offenbarte sich eine der wohl größten Finanzbetrugsgeschichten der USA.

Der Zusammenbruch von FTX mag für viele Wasser auf die Mühlen sein, dass Kryptowährungen, wie viele andere „moderne Erscheinungen“ Teufelszeug sind, Betrug anlocken und keine Substanz haben. Doch ist dem wirklich so? Zusammenbruch von FTX mag für viele Wasser auf die Mühlen sein, dass Kryptowährungen, wie viele andere „moderne Erscheinungen“ Teufelszeug sind, Betrug anlocken und keine Substanz haben. Doch ist dem wirklich so?  

Betrug gab und gibt es – leider – schon immer, die Beispiele sind unzählig. In der Regel sind die Betrugsmodelle aber durchschaubar, und wer sich mit gesundem Menschenverstand um seine Dinge kümmert, kann sich vor ihnen schützen. Bei Kryptowährungen zum Beispiel kann man seine Bitcoins etc. auch selbst verwahren (Safe plus USB-Stick) oder man prüft ausreichend die Solvenz und Absicherungen der Anbieter von Zertifikaten auf solche Währungen – so wie wir es tun. Denn wenn wir für die uns anvertrauten Mandate in Kryptowährungen investieren, machen wir dies über entsprechend intensiv geprüfte Zertifikate.

Kryptowährungen also allein aus diesem Grunde von der Anlagestrategie auszuschließen, wäre zu kurz gedacht und lässt die interessanten Chancen dieser Anlageklasse ungenutzt. Bitcoin und Ethereum sind gerade aufgrund ihrer besonderen Struktur und Wertentwicklung spannende Möglichkeiten, das eigene Portfolio breiter aufzustellen, das Rendite-Risiko-Profil zu verbessern und von den besonderen Kursentwicklungen zu profitieren (siehe hierzu auch unser ProVidens-Schlaglicht vom Januar 2021). Diese Argumente gelten unverändert, parallel gewinnt der Bitcoin in den Schwellenländern eine wachsende Bedeutung als Zahlungs- und Wertaufbewahrungs-mittel und erfüllt damit die Idee, eines sicheren Tauschsystems unabhängig von Zentralbanken, Privatbanken und Staaten zu etablieren. Für Investoren spannend, haben Bitcoin und Ethereum nach der starken Erholung seit vergangenem Sommer interessante Kursmarken erreicht und neue Wachstumsperspektiven bestätigt.

„Moderne Erscheinungen“ sind zunächst immer etwas, was irritiert und verunsichern kann. Doch ohne Neuerungen keine Weiterentwicklung. Stillstand bedeutet Rückschritt, das gilt für Finanzinstrumente wie für viele andere Themen, die unsere Zukunft betreffen, von Mobilität über Kommunikation bis hin zum gesellschaftlichen Miteinander. Wir leben von neuen Entwicklungen, mutigen Anstößen und unerwarteten Impulsen. Die Blockchain-Technologie, auf der Kryptowährungen basieren, ist ein Meilenstein der technologischen Entwicklung und wird uns in noch vielen Bereichen neue Möglichkeiten eröffnen.

Die Kapitalmärkte wirken auf den ersten Blick derzeit weiter sehr stabil, auf den zweiten offenbaren sich aber unveränderte Herausforderungen. Wie wir mit diesen umgegangen sind und wie wir diese für die kommenden Monate einschätzen, dazu erfahren Sie mehr in unserem Kapitalmarktbericht und gerne auch im persönlichen Gespräch – für eine Terminvereinbarung stehen wir gerne zur Verfügung und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Die Zukunft bleibt spannend und in Bewegung, und wir freuen uns darauf, Sie mit unvermindertem Engagement für Ihr Vermögen in diese Zukunft zu begleiten.

Mit herzlichen Grüßen

ProVidens Vermögensmanagement GmbH
Ihre Trusted Asset Advisors

zurück zu Wissenswertes